AGB`s

 

Haftung

Die Teilnahme an den Touren ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr. Die Veranstalter lehnen jegliche Haftung ab, das gilt besonders für Verletzungen, Diebstahl, Verlust oder Beschädigung von mitgebrachten Fahrzeugen und Wertgegenständen. Jugendlichen unter 18 Jahren wird die Teilnahme verweigert. Der Teilnehmer führt bei jeder Tour Personalausweis, Fahrzeugschein und Führerschein mit sich. Jeder Teilnehmer ist für seine Fahrweise, Streckenwahl und Wahl der Fahrspur, sowie für alle seine Tätigkeiten während der Motorradtour selbst verantwortlich, auch wenn er dem Tour verantwortlichen folgt. Es obliegt einzig und allein dem Tour Teilnehmer, dass seine Fähigkeiten ausreichen um der Tour zu folgen. Auf Grund der besonderen Art der Touren, kann es zu technischen Ausfällen an Fahrzeugen kommen, die auch die Tour verzögern oder verkürzen können. Auf Grund der Tatsache, dass dies zum normalen Verlauf einer solchen Reise gehört, sind in einem derartigen Fall, zurückzuführende Ansprüche des Teilnehmers gegenüber dem Veranstalter ausgeschlossen. Im gesamten Europäischen Gebiet sind Fahrten auf Flur, Wald und Wanderwegen verboten, in einigen Ländern wird dies aber toleriert. Werden auf Grund solcher Vergehen, Bussen oder andere administrative Strafen ausgesprochen, übernimmt der Fahrer vollumfänglich die alleinige Verantwortung.

 

Bezahlung

Mit der Anmeldung, ist innerhalb von 10 Tagen eine Anzahlung von 150€ pro Person fällig. Der Restbetrag ist spätestens 14 Tage vor Ankunft zu überweisen.

 

Kündigung durch den Veranstalter ohne Anspruch auf Rückzahlung

  1. Wenn die erforderlichen Fahrzeuge nicht der Strassenverkehrszulassung entsprechen. (besonders Fahrzeuge mit einer nicht homologierten oder veränderten Auspuffanlage)
  2. Digitales aufzeichnen von GPS-Daten
  3. Nicht im Besitz eines gültigen Fahrausweises
  4. Fahruntüchtigkeit
  5. Missbräuchliche Angaben bei der Anmeldung
  6. Zurückweisung an der Grenze wegen Pass, Visa oder Zollbestimmungen.
  7. Der Veranstalter behält sich das Recht, bei groben Verstössen gegen andere Teilnehmer/Tourguide, den/die Betroffenen von den Touren teilweise oder ganz auszuschliessen. In diesem Fall werden keine Gebühren zurückerstattet.

 

Rücktritt des Teilnehmers mit Anspruch auf Rückzahlung

In unserem und ihrem Interesse, muss dieser Rücktritt schriftlich erfolgen.

  • Bis 90. Tage vor Reiseantritt, 90% des Reisepreises.
  • Ab 89. bis 60. Tage vor Reiseantritt, 80% des Reisepreises.
  • Ab 59. bis 30. Tage vor Reiseantritt, 50% des Reisepreises.
  • Ab 29. bis 15. Tage vor Reiseantritt, 30% des Reisepreises.
  • Ab 14. bis 0 Tage vor Reiseantritt, 0% des Reisepreises
  • Stellen einer Ersatzperson die den Reiseanforderungen vollumfänglich genügt
  • Bei nicht erreichen, 31 Tage vor der in der Ausschreibung geforderten Mindestteilnehmerzahl, erhalten sie alle bisher an uns geleisteten Zahlungen vollumfänglich zurück.

 

Kündigung infolge höherer Gewalt

Wird die Reise bei Vertragsabschluss, bei nicht voraussehbarer höherer Gewalt, erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, können sowohl Sie als auch wir den Vertrag kündigen. Kommt es zur Kündigung des Vertrages, so können wir für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

 

Gültigkeit

Mit dem senden der Anmeldung akzeptiert der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen und bestätigt, diese gelesen und verstanden zu haben.